alles
Paweks
online
Archiv
.
Home Magazin Vorsicht Galerie
Links

. . . Archiv

.
Gesellschaft
Fluch der Harmonie   Was harmlos scheint, wird schrecklich enden. Nur Idioten sehnen sich nach Harmonie.
Angstfriede Die Diskussion über Bundeswehreinsätze im Ausland könnte den Eindruck erwecken, Deutschland sei friedfertig geworden. In Wahrheit scheuen die Deutschen nur das Risiko - solange Pazifismus gut fürs Wellness ist.
Kleine Anfrage Was haben die deutsche Ministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul und Osama Bin Ladin gemeinsam?
Sport im Kapitalismus Leistungssport entstand aus militärischem Denken, entwickelte sich entsprechend reaktionär und daher auch frauenfeindlich und dient in seiner heutigen Form der Absicherung bestehender, also vor allem kapitalistischer oder feudaler Verhältnisse. Seine Kommerzialisierung, die untrennbar mit dem Doping verbunden ist, wird ihn entmystifizieren bis zur Kenntlichkeit als moderne Zirkusgaudi.
Der Schutzbetrug Wären die Gesetze zum Schutz der Gesundheit kein Vorwand, dürften sie sich nicht nur gegen Raucher richten. Wer ihre Initiatoren aus CDU/CSU/SPD/Grüne wählt, zeigt die gewünschte Unterwürfigkeit.
Hilfloser Antifaschismus Die Bereitschaft vieler junger Menschen, nationalsozialistisch zu wählen, beweist die Nutzlosigkeit des jahrzehntelang propagierten Kampfes gegen rechts. Die Ursachen des Versagens waren bekannt, scheinen aber in Vergessenheit geraten zu sein.
Die letzte Chance Über BILD-Leser macht sich nur lustig, wer die Ursachen ihrer falschen Bedürfnisse nicht kennt. Es ist höchste Zeit, ein neues Gesellschaftsmodell zu entwickeln, bevor auch der Westen in Ohnmacht erstarrt vom Virus des Fundamentalismus befallen wird.
Kalkutta ist nicht ein "Scheißhaufen Gottes", wie Günter Grass meinte, sondern eine sehr lebendige, hoffnungsvolle Stadt, in der  Zuversicht und religiöser Wahn Elend und Korruption überwinden werden.
Die Seuche Angst Ein  systemgefährdender Versuch über die Ursachen, Folgen und die Überwindung der Angst.
Ketzer Wenn Ketzer Glück haben, gelten sie als Narren.  Doch in finsteren Zeiten wie dem Mittelalter oder der Gegenwart werden sie mundtot gemacht, einst brachial, jetzt medial. Ein Trost aber bleibt: Der Zeitgeist wabbelt in der Regel nur 30 Jahre lang.
Die Alternative Enttäuscht von der Ohnmacht der Vernunft, der Aufklärung, wenden sich immer mehr junge Menschen Religionen und ihren Ersatzformen zu. Damit aber begehen sie den größten möglichen Irrtum.
Nützliches Vieles im Leben scheint kompliziert, doch lässt sich manches mit dem Prinzip Nützlichkeit erklären, auch in den Naturwissenschaften und in der Liebe. Nützlichkeit als Schlüssel zum Gesellschaftsverständnis ist auch der Garant einer erlebenswerten Zukunft. 
Individualismus Nach der Aufklärung soll nun dem Individualismus der Garaus gemacht werden. Wenn  man weiß, was Individualisten von Egozentrikern und Egoisten unterscheidet,  ist  dies nicht verwunderlich.
God bless America  Edmund Burke über die Amerikaner 1775: "Sie ahnen Missregierung über Entfernungen hinweg und riechen das Anrücken der Tyrannis in jedem verschmutzten Luftzug."
Mein Körper gehört mir Während der medizinische Fortschritt immer mehr Menschen ihr maximales Lebensalter erreichen lässt, ist gegen die Krankheit Altern kein Kraut gewachsen. Wer sich seinem Verfallsprozess verweigern will, muss sich auf meist barbarische Art selbst töten und wird dafür auch noch als "Selbstmörder" diffamiert.
Wie funktioniert's? Die Seele baumeln lassen bis der Faden reißt.
Fortschritt Wer den Fortschritt nicht ehrt, ist der Zukunft nicht wert. So unbedeutend die Grünen als Partei sind, hat doch die grüne Mentalität das ganze Land eingefärbt. Und solange hierzulande der Fortschritt als suspekt gilt, wird die Zukunft anderswo gestaltet.
Neues Denken Der ökonomische, soziale und kulturelle Verfall Deutschlands ist unaufhaltsam, wenn nicht ein neues Denken alte Floskeln ablöst. Hier steht, was Schröder, Merkel & Co. nie begreifen werden.
Der Nutzen eines Abenteuers  Der Fall el Masri ist längst nicht so klar wie er scheint. Wer viel erzählt, muss sich vieles merken können. Ziemlich klar dagegen ist, warum die angebliche Entführung gerade im Dezember 2005 wieder zum Medienereignis wurde.
Pädagogischer Umweltschutz PISA wird nichts ändern, sondern die deutsche Bildungsmisere nur verstärken. Notwendig sind neue Pädagogen, die das Hirn nicht mehr als Speicher, sondern als Werkzeug begreifen. Das Plädoyer zur Abschaffung der konventionellen Schule ist mein Beitrag zum Umweltschutz.
Asoziales Kranheitswesen Überflüssige Krankheitskosten von jährlich 35 Milliarden Euro treiben die deutsche Sozialversicherung in den Bankrott. Aber es sind nicht nur die Pharmaindustrie, Ärzte und Apotheker, die für die Misere verantwortlich sind. Das deutsche Gesundheitswesen krankt auch an der deutschen Mentalität.
Frieden um jeden Preis Regierung, Kirchen, Gewerkschaften, Unternehmer, Dichter und Denker, Lehrer und Schüler rufen zu Friedensdemonstrationen auf und Hunderttausende kommen. Da kann doch etwas nicht stimmen. So wohlfeil war der Frieden noch nie zu bekommen.
Antipolitik Seit 1945 haben sich nie mehr so viele Menschen in Deutschland für große Ziele engagiert wie heute: Frieden, Umweltschutz, Nachhaltigkeit ... Und noch nie, auch in den berüchtigten 50er Jahren nicht, war ihr Engagement so apolitisch. Die Folgen sind absehbar.
Der Inflationsbetrug Inflation ist mehr als nur ein Schreckgespenst für das Kleinbürgertum. Ihre offiziell verlautbarte Höhe bestimmt Löhne und Sparzinsen. Die Art ihrer Berechnung macht sie zu einem wirksamen Mittel der Manipulation.
Babygymnasium Dass es mit der Bildung in Deutschland schlecht bestellt ist, konnte man schon vor PISA wissen. Neuerdings dient sie immerhin dazu, die Steuern zu erhöhen. Aber Geld allein kann die Bildungsmisere nicht beheben. Besser wäre es, jene zu bilden, die noch lernbegeistert und bildungsfähig sind: Babys.
Ein deutsches Schicksal Sind Sie ganz sicher, dass Ihr netter Nachbar kein Totschläger oder Folterer ist? Und wie steht es mit Ihnen selbst?
Bambule Demonstrationen gegen die Zwangsräumung von Bauwagenplätzen sind immer noch besser als gar keine Demonstrationen. Nur: Macht kaput, was euch kaput macht, aber schlagt nicht den Esel, wenn es um den Sack geht.
A & O Eine politische Kriminalgeschichte mit zwei Toten und einer Leiche.
Menschenmodelle   Tausende Generationen können einen Menschen von seinem Nachbarn trennen. Wenn dies stimmt (und vieles spricht dafür), müssen wir unser Menschenbild revidieren: Wir sind nicht gleich, aber gleichwertig.
Die Mär von der Gleichheit  Aller politischen Korrektheit zum Trotz sind wir Menschen nicht gleich . Vielleicht ist es sogar das Beste, das man über uns sagen kann.
Angst Angst und die Scheu vor jedem vermeintlichen Risiko lähmen viele Menschen in Deutschland. Und die Jahrtausendwende macht alles nur schlimmer.
Leben in Deutschland Die meisten Deutschen sind nette, freundliche Leute, beflissen und hilfsbereit, jedenfalls nicht unangenehmere Mitmenschen als Italiener oder Dänen. Nur als Volk sind sie unerträglich. Diese Eigenschaft muss aus vorgeschichtlicher Zeit stammen.
Sterbehilfe In keinem anderen Land Europas hat der Beschluss des niederländischen Parlaments, die Sterbehilfe zu legalisieren, ähnliche Proteste ausgelöst wie in Deutschland. Die bayerische Landesregierung erwägt gar eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. Hinter so viel Empörung steckt mehr als nur die Sorge um uns Bürger.
Geschichte der Zukunft Als junges, kaum 200 Jahre altes und daher noch unverstandenes Phänomen macht Zukunft Menschen Angst, besonders unter dem magischen Einfluss runder Zahlen, auch wenn diese nur fiktiv sind.
Platzbesetzer Die Individualisierung, eine der großartigsten Kulturleistungen der Menschheit, droht zur Entsozialisierung zu verkommen. Bevor im sozialen Notstand die alten autoritären Erziehungsmaßnahmen wieder entdeckt werden, lohnt es sich, über eine neue Pädagogik des Sozialverhaltens nachzudenken.
Single Der Zeitgeist blendet, lässt Patina oft wie Gold glänzen. So gelten Singles als cool und sind doch nur arme und oft einsame Egozentriker, die ihr Glück in der erstrebten Selbstverwirklichung  verspielen. Die Rebellion verwöhnter Kinder 1968 führt die Enkel ins mentale Elend.
Total super So gering der Unterhaltungswert von Big Brother auch sein mag, so groß ist der Wert dieser Serie als Quelle für künftige Historiker. Mit systemkonformer Menschenverachtung enthüllt Big Brother den deutschen Nationalcharakter.
Religion
Die Religion des Schwertes Nicht Al-Qa`ida, sondern der Islam ist die größte Bedrohung des Westens. Doch Prediger aller Konfessionen leugnen die Gefahr, versuchen, vielmehr, den Islam als Hort des Friedens und der Güte darzustellen. Warum sie das tun und warum der Islam sie eines Schlechteren belehren wird, untersucht dieser Artikel, für den sein Autor nach islamischem Recht die Todesstrafe verdient.
Gottesanbeter Über die Wurzeln der Religiosität - bei Christen und Islamisten. Doch Vorsicht: Die Lektüre könnte Ihren Glauben gefährden!
Geteilter Wahn Man muss sehr dumm sein, um Karikaturen eines Propheten mit Karikaturen des Holocaust gleichzusetzen. Aber wie so oft gilt auch in diesem Fall: Dummheit siegt.
Jugend im Drogenrausch Weltweit suchen junge Menschen nach dem Sinn des Lebens und glauben, ihn in Gott zu finden. Christentum wie Islam erleben eine Renaissance der Religiosität vor allem bei den Jungen. Der "Geist geistloser Zustände" triumphiert über die Aufklärung.
Worum es wirklich geht Wesentliche Gebote des Korans sind verfassungsfeindlich. Wer den Islam nicht als Bedrohung empfindet, sollte auch am Faschismus nichts auszusetzen haben. An der Islamdiskussion scheiden sich nicht nur die Geister, sondern auch Qualitäten.
Fluch und Segen der Naivität Dass Pfaffen Pfaffen mögen, auch wenn sie für die Konkurrenz predigen, dass Unternehmer mit Verbrechern Geschäfte machen und ehemalige Pseudokommunisten noch in Staatsämtern ihre Spielchen treiben, kann nicht überraschen. Warum aber so viele freundliche, gebildete, engagierte Menschen dem Islam völlig unkritisch gegenüberstehen, bedarf des Nachdenkens.
Politik
Kapitalismus ...  in den Zeiten der Globalisierung.
Der Kapitalismus schuf Wohlstand. Dennoch ist er unter der Würde und den Möglichkeiten des Menschen. Gibt es zu ihm eine Alternative?
Demokratie wagen Dass auch in einer so genannten Demokratie die Reichen immer reicher, die Armen immer ärmer werden und alles denkbar, aber gegen den Willen der wirklich Herrschenden kaum etwas veränderbar ist, beruht auf einem simplen Trick. Doch er funktionierte nur, solange es keine Alternative gab. Nun aber macht das Internet wahre Demokratie möglich.
Deutsche Misswirtschaft Anstatt die Bürger durch Erhöhung der Steuern und Kürzung der Sozialleistungen zu schröpfen, sollte die Misswirtschaft des Staatbetriebes Deutschland endlich beendet werden. Zahlen und Fakten belegen: Auch die deutsche Finanzmisere ist keine Folge des Schicksals, sondern der Unfähigkeit.
Barbarische Aussichten Der viel zitierte Kampf der Kulturen ist in Wahrheit ein Kampf zwischen Vorgestern und Heute, zwischen Glauben und Aufklärung. Ein EU-Beitrit der Türkei wäre ein weiterer Etappensieg des Islam.
Aufklärung über Arbeitszeitverlängerung Mit den Instrumenten des Kapitalismus ist die Arbeitslosigkeit nicht beherrschbar. Dafür bedarf es schon revolutionärer Veränderungen. Und die wollen vorbereitet sein.
Einmischungen Gut gemeint, aber gemeingefährlich sind die Versuche vorgeblich selbstloser Idealisten, den Normen und Regeln unserer westlichen Gesellschaft internationalen Gehorsam zu verschaffen. Denn die weltweiten Tier-, Kinder-, Frauen- oder Menschenrechtskampagnen sind nur PR-Strategien des Imperialismus, der durch ideologische Anpassung die Kosten der ökonomischen Ausbeutung reduzieren will.
UmSteuern Wetten, dass Sie nicht einmal ahnen, wie viel Steuern Sie zahlen? Und wissen Sie wirklich, wofür Sie es tun? Verglichen mit dem Dienstleister Staat ist Konzernen wie Enron eine gewisse Solidität nicht abzusprechen. Es wird Zeit, dass wir Bürger unseren Politikern mehr auf die Finger als auf ihre Krawatten oder Haare schauen.
Arbeit statt Beschäftigung Die Ursachen der Arbeitslosigkeit sind zu komplex, als dass sie durch Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Propagierung der Selbständigkeit, Arbeitszeitverkürzung etc. überwunden werden könnten. Statt beschäftigungstherapeutischer Manipulationen bedarf es gesellschaftlicher Perspektiven, statt eines Bündnisses für Arbeit eines Bündnisses für sozialen, menschlichen, gesellschaftlichen Fortschritt.
Ein Opfer für die Zukunft Ein schwacher Euro, die immensen Zahlungen Deutschlands an die EU, sie machen Sinn. Sie sollen ermöglichen, wovon deutsche Politiker, Wirtschaftsführer und Ideologen das ganze 20. Jahrhundert lang träumten: Europa unter deutsche Vorherrschaft zu bringen. Vor allem dafür brauchen wir die Leitkultur.
Ausstiegswahn Anders als Kohlenbergbau oder Chemieproduktion bedroht die Atomtechnologie nicht nur Arbeiter, sondern auch Bildungsbürger, Schöngeister und Erben in den Villenvororten. Das lässt sie so gefährlich erscheinen, dass der Ausstieg  ernsthaft diskutiert wird.
Faschismus Haider und seine Wähler irritieren die Weltöffentlichkeit. Bahnt sich in Österreich ein neues faschistisches Abenteuer an? Die Angst ist unbegründet, die Reaktionen sind hysterisch - zumindest in diesem Fall. Denn Faschismus ist mehr als die Propagierung dummer Vorurteile mit markigen Worten. Erst angewandter Idealismus verleiht ihm seine schreckliche Macht. Haider und seine Anhänger aber des Idealismus zu verdächtigen ist absurd.
Gefährlicher Schutz Schutz der Umwelt, der Natur, Frauen, Kinder, Nichtraucher mag gut gemeint sein. So war es schon bei den Nazis. Denn Schutz und Faschismus sind kein Widerspruch, sondern Ausdruck der selben pseudointellektuellen Überheblichkeit, Ausfluss stumpfsinnigen Wahns.
Das teure Vaterland Mit Tricks, faulen Versprechen und Enteignungen schröpft der Staat uns Bürger. Doch gründlich irrt, wer glaubt, dass eine Kritik an der horrenden Staatsquote immer reaktionär sein muss. Denn nicht ihre Höhe ist ein Skandal, sondern ihre Verwendung.
Rauchen
Rauchfrei Schon heute kann in Deutschland Rauchern der Arbeitsplatz verweigert werden, und niemand regt sich darüber auf. Denn der Anti-Raucher-Wahn ist letztlich nur Ersatz für einen noch viel schrecklicheren Wahn.
Tyrannei Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung schägt vor, das Rauchen nun auch in Privatautos zu verbieten.  Was als Fürsorge propagiert wird, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Tyrannei.
Anti-Raucher-Hysterie Es gibt viele Arten, ungesund zu leben. Doch keine regt die Gesunden so sehr auf wie das Rauchen. Die  gegenwärtige Anti-Tabakhysterie kann nicht rational erklärt werden. Rauchen ist eine Provokation, weil es  die Zufriedenheit verzichtgeübter Spießer gefährdet.
Naturwissenschaften
Phanasie statt Mathematik In keinem anderen Forschungsbereich wird so viel Arbeit und Geld vergeudet wie in der Mathematik und den sie nutzenden Naturwissenschaften. Doch ihr kaum noch überschaubarer Ausstoß an Ergebnissen und Theorien wird noch übertroffen von deren Irrelevanz. Ein falsches Denken führt sie in eine Sackgasse.
Zeitvertreib Irren ist menschlich, diese Erfahrung gilt auch für Naturwissenschaftler. Dumm nur, dass ihr Irrtum fundamental zu sein scheint.
Diese Anregung zur Enthumanisierung der Wissenschaft ist ein erster Versuch, dessen Weiterführung nur in der Diskussion erfolgen kann. Ich bitte um Kritik, Anregung, Ergänzung.
Von Nullen und Einsen Was gestern nützlich war, kann morgen falsch sein. Und je selbstverständlicher etwas ist, desto schwerer fällt es, seine Fragwürdigkeit auch nur zu ahnen. Doch vieles spricht dafür, dass auch die Mathematik nur ein Hirngespinst, die 1 nur ein menschlicher Irrtum ist.
Kausalitäten Nichts ist Zufall und nichts vorhersehbar. Aus dem Beweis dieser These ergeben sich einige überraschende Erkenntnisse über den Tod, die Nachhaltigkeit und meinetwegen auch über den Umweltschutz.
Fehltage Was geschah am 5. Oktober 1582? Nichts ! Aber der Tag kann uns helfen, das Denken der Menschen besser zu verstehen.
Zucker Biedere Kaffeetanten, die Haschischkonsum für ein Verbrechen halten, sind meist selbst drogenabhängig. Bis zu 50 kg. eines groben weißen Pulvers nehmen sie jährlich zu sich. Daran wird auch diese kurze Geschichte des Zuckers und seiner Auswirkungen auf den menschlichen Organismus nichts ändern.
Die Natur des Menschen  Die Genforschung wird unser Welt- und Menschenbild radikal verändern und den lieben Gott in die Requisitenkammer verbannen. Auch Verbote können dies nicht verhindern, nur verzögern. Nachdem wir akzeptieren mussten, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist und der Mensch vom Affen abstammt, werden wir nun auch noch unsere Seele verlieren.
Computer
Videospiele Eine neue Kunstgattung entsteht und wieder einmal bekommen es die Kulturbeflissenen nicht mit. Seit fünf Jahren sind den Menschen Videospiele mehr wert als Kino- und erst recht Theaterbesuche. Völlig unsubventioniert strebt die Evolution der Kultur einem neuen Höhepunkt zu.
Netzkultur  Ohne eine Förderung seiner kulturellen Inhalte wird das Internet zum Supermarkt verkommen, in dem die günstigsten Schnäppchen noch überteuert sind. Diese Entwicklung kann man beklagen - oder etwas dagegen tun.
Die Online-Gesellschaft Nachdem Internetaktien viele Aktionäre in den Ruin getrieben haben, boomt der Internethandel, und die Kleinanleger kommen wieder zu spät. Am Beispiel des Espressos wird deutlich, welche Vorteile Online-Shops bieten und was die Folgen ihres Erfolges sein werden.
Internetwahn: Der Internetboom ähnelt dem Goldrausch. Obwohl nur sehr wenige das wirklich große Geld machen, träumen Millionen vom Reichtum und sind nur zu gerne bereit, auf vage Zukunftsversprechen Vorkasse zu leisten.
Internet: Obwohl das Internet als jüngstes Medium zugleich das dümmste ist, kann es gerade mit seinen Sexangeboten und seiner Gedächtnislosigkeit eine Kulturrevolution vergleichbar der Renaissance bewirken.
Notwehr: "Agenten"-Programme konnten - wenn auch nur für einige Stunden - die Portale von Internetgiganten wie Yahoo lahmlegen. Was Politiker und Journalisten "Server-Terrorismus" schimpfen, ist in Wahrheit ein Akt politischer Notwehr gegen die Ausbeutung im Netz.
Kultur
Die kommende Frau  Porträt der Spekulantin, Marxistin, Wunderheilerin,  Spiritisten, Frauenrechtlerin,  Kandidatin für das US-Präsidentenamt, Pionierin der Sexualerziehung und wunderbaren Liebhaberin  Victoria Woodhull (1838 - 1927)
Lob der Sprichwörter   Wer Sprichwörter für dumm und veraltet hält, verwechselt sie mit pastoralen oder bildungsbürgerlichen Merksätzen. Oft erklären Sprichwörter die Welt und die auf ihr herrschenden Verhältnisse mit einer Radikalität, die freilich auch wieder einmal unmodern ist.
Zensur Da das Internet staatlich kaum zu kontrollieren ist, droht die freiwillige Selbstzensur. Doch Zensur, in welcher Form auch immer, löst keine gesellschaftlichen Probleme, kaschiert sie nur.
Ewig bannt die FSK: Altersbeschränkungen, die von der FSK in den 50er und 60er Jahren diktiert wurden, gelten noch heute. Ein heißer Fick von 2001 darf daher im Fernsehen schon um 20 Uhr gezeigt werden, der nackte Busen der Bardot dagegen erst nach 22 Uhr.
. . .
alles
Paweks
online
Archiv
.
Home Magazin Vorsicht Galerie
Links
karl.pawek@planet-interkom.de